Landunter im Haus Kaperaum

Ganz böses Erwachen im Heim Canaan, Sercaia. Ein Rohrbruch! […]Nach nur 20 Jahren sind im Haus Kapernaum die wasserführenden Rohre durchgerostet und müssen ausgetauscht werden. Der Estrich ist bereits entfernt, der Wandputz der Innenwände abgeschlagen und nach der Trocknungsphase kann die neue Heizungs- und Wasserinstallation verlegt werden. Das trifft uns hart, da wir das natürlich nicht eingeplant hatten und dafür aktuell das Geld fehlt. Wir hoffen, dass wir die für das Material und für die durchzuführenden Arbeiten benötigten finanziellen Mittel möglichst rasch aquirieren und die von uns betreuten Menschen schnell wieder in ihre gewohnte Umgebung zurückkehren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.